LOGnews - Ihre Logistik-Informationsquelle
24 | 09 | 2018
Letzte News
Interessante Artikel

Studien

Mit welcher Wartungsstrategie werden bei unterschiedlichen Aufgabenstellungen die besten Resultate erzielt – das herauszufinden ist Ziel der Studie „Lager-Wartung: Zustand, Strategien, Potenziale" des Instandhaltungsdienstleisters TELOGS GmbH. Die Umfrage ermittelt zudem, welche Wartungskonzepte in der Praxis üblich sind und ob sich bei einer optimalen Kostenstruktur eine hohe Anlagenverfügbarkeit gewährleisten lässt. Die Studie richtet sich an alle Unternehmen mit einem eigenen Lager sowie an Logistikdienstleister. Ein Online-Fragebogen steht unter www.telogs.de bereit.

IWL PM Studie Intralogistik 2013  docIntralogistik weiter stabil. Markt nimmt deutlich zu. Unternehmen sind optimistisch.

Der Ausbau von Kapazitäten, gezielte Investitionen und verstärkte Vertriebsanstrengungen – das sind laut der neuen Studie der Logistikberatung IWL AG die zentralen Trends in der Intralogistik für 2013. Rund 130 Unternehmen der Intralogistik-Branche nahmen an der Online-Untersuchung der Ulmer Beratung teil. Viele von ihnen sehen optimistisch in die Zukunft. Vor allem die Intralogistik-Hersteller rechnen mit einem guten Geschäftsjahr. Sie erwarten für 2013 Auftragssteigerungen.

2012 setzte die LogiMAT neue Maßstäbe: 919 Aussteller aus 25 Ländern präsentierten 30.000 Besuchern ihre Lösungen. Dieser Run auf die Messe heißt für die ausstellenden Unternehmen aber auch, dass es immer schwieriger wird, sich vom Wettbewerb abzuheben. Mehr als 200 Aussteller unterstützten ihren Messeauftritt 2012 deshalb durch Pressearbeit. Welche Strategien führten hier zum Erfolg? Welche Maßnahmen wurden in welcher Intensität und Qualität umgesetzt? Und wo lagen Stolpersteine? 83 Aussteller beantworteten diese und weitere Fragen. Die Ergebnisse sind nachzulesen in der neuen Studie „Pressearbeit zur LogiMAT" von additiv pr.

Liberalisierung rückt trotz großer Wissenslücken der Unternehmen näher

Karlsruhe/Köln/Hamburg 29. September 2007 – Durch die EU-Osterweitung um 12 Staaten (10+2) entstand der weltweit größte Binnenmarkt. Um die „alten“ nationalen Binnenmärkte vor „flutartigen“ volkswirtschaftlichen Konsequenzen und Ungleichgewichten zu schützen, wurden mit den neuen Mitgliedstaaten Übergangsregelungen bzgl. Kabotage, Arbeitnehmerfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit vereinbart.

Leistungsfähige Lagertechnologie und wegweisende Lagerkonzepte sind für viele Unternehmen die entscheidende Voraussetzung, um ihre Produktivität und damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Dabei kommt Lagermodernisierungen eine wachsende Bedeutung zu. Wie groß die Potentiale, Chancen und auch Risiken einer Lagerrestrukturierung sind, untersuchte Lager- und Logistikexperte Friedrich REMMERT GmbH in einer umfassenden Marktbefragung. Die Ergebnisse liegen jetzt in Form der Studie „Modernisierung automatischer Blech- und Langgutlager in mittelständischen Unternehmen“ vor und stehen im Internet unter www.remmert.de kostenlos zum Download bereit.

Wer sich auf der LogIntern 2007 über die Themen Lagerverwaltungssysteme und Lagermodernisierung informieren möchte, kommt am Messestand des Logistikberaters IWL AG nicht vorbei. In Halle 4A, Stand 514 präsentiert der Ulmer Logistikexperte aktuelle Trends und Entwicklungen der beiden Bereiche und stellt seine neuen Supply-Chain-Projekte vor. Die auf innerbetriebliche Logistik fokussierte LogIntern findet – im Verbund mit der FachPack und der PrintPack – vom 25. bis 27. September 2007 in Nürnberg statt. Die Veranstalter erwarten im Rahmen des diesjährigen Messetrios 1.300 Aussteller und über 33.000 Besucher.

In Zusammenarbeit mit der TU München, der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg sowie der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ist ein Fragebogen zum Thema „Logistik in der Bauwirtschaft - Status Quo, Handlungsfelder, Trends & Strategien“ erstellt worden. Dieser ist Teil einer umfassenden Untersuchung zum aktuellen Bedarf, zu den Trends und den Strategien der Logistik in der Bauwirtschaft, die im Rahmen der Clusterinitiative im Cluster Logistik der bayerischen Staatsregierung durchgeführt wird.

 

Aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Markt für Lagerverwaltungssysteme (LVS) präsentiert die Ulmer Logistikberatung IWL AG jetzt in ihrer unabhängigen Studie „LVS-Markt 2007“. Insgesamt beteiligten sich im Laufe des Jahres 2006 rund 55 LVS-Anbieter aus Europa und Nordamerika an der Online-Befragung. Durchgeführt wurde diese durch die Supply Chain Group AG, eine internationale Beratergruppe, die in Deutschland durch IWL vertreten wird. Ein Management Summary der Studienergebnisse für den deutschsprachigen Raum finden Interessenten im Internet unter www.iwl.de.

Logistikkosten

Kostensenkungspotentiale im Logistik- und Transportbereich bleiben meist unerkannt

Der Einsatz von internetbasierten SCM-Tools ist ein sehr modernes und zeitgemäßes Vorgehen

Short Sea Shipping

Von der Straße aufs Wasser - MARIKO.RIS und LOGO-TEAM starten Online-Befragung zum Thema "Status Quo im Short Sea Shipping".

Materialfluss wird durch modulare Standardlösungen optimiert: Die Studie „Chancen und Risiken der Lagermodernisierung 2005“ ergab, dass die befragten Industrie- und Handelsunternehmen die größten Optimierungspotenziale in ihren Lagern und Distributionszentren im Bereich Materialflussteuerung sehen. Doch zwischen Erkenntnis und Handeln vergeht oft eine lange Zeit. Derzeit nutzen die wenigsten Unternehmen die Möglichkeiten aus, die die aktuelle Generation von Materialflusslösungen bietet.

Der Markt für Lagerverwaltungssysteme in Deutschland wächst kontinuierlich. Die Systeme überzeugen qualitativ und sorgen für transparente Lager- bzw. Materialflussprozesse. Um ihre Produkte weiter zu optimieren, steht für Anbieter die Performancesteigerung, die Entwicklung neuer Technologien und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit im Fokus. Auch Maßnahmen im Bereich Softwarequalitätsmanagement (SQM) gewinnen an Bedeutung. Das sind zentrale Ergebnisse der neuen Studie „LVS-Markt 2007 – 2008“. Durchgeführt wurde sie von der Supply Chain Group AG, einer weltweit tätigen Beratergruppe, die in Deutschland durch die IWL AG vertreten wird. An der internationalen Befragung beteiligten sich auch über 20 deutsche LVS-Anbieter.