LOGnews - Ihre Logistik-Informationsquelle
19 | 01 | 2018
Letzte News
Interessante Artikel

Projekte: Organisation

Internationale Anforderungen in der Warehouse-Logistik – mit diesem Schwerpunktthema präsentiert sich Ehrhardt + Partner (E+P) auf der diesjährigen CeMAT in Hannover. Auf der Agenda stehen dabei auch die unterschiedlichen länderspezifischen Standards im Bereich Logistik. Am Stand B31 in Halle 27 informiert der Warehouse-Experte das internationale Fachpublikum über innovative Technologien und Möglichkeiten zur Prozessoptimierung sowie zur Lagermodernisierung.

Viele Unternehmen haben während und speziell nach der Kriese erkannt, dass eine effiziente Logistik ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist. Durch die permanenten externen und internen Veränderungs-prozesse werden die Unternehmen mehr und mehr dazu gezwungen, der Prozessoptimierung in der Logistik einen höheren Stellenwert beizumessen. Eine genaue Definition und Abgrenzung der Prozessketten, der Ursache-/Wirkungsbeziehungen und der Prozesskosten schafft Transparenz und zeigt Optimierungspotential auf. Die Logistikexperten von LOGO-TEAM beraten zu diesem Thema auf der LogiMAT 2011 am Stand 160 in Halle 5.

Fachhandelstreue, Preispolitik, Abverkaufsunterstützung, Produkt-innovation und Reklamationsverhalten – in allen Bewertungskategorien überzeugte die fetra Fechtel Transportgeräte GmbH den Fachhandel. Der Zentralverband Hartwarenhandel e.V. (ZHH) zeichnete das Unternehmen deshalb jetzt auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln als besten Partner im Bereich Betriebsausstattung aus. Und das nicht zum ersten Mal: Seit Einführung der Fachhändlerbefragung vor zehn Jahren war fetra bereits sieben Mal unter den Top 3, 2010 wurde das Unternehmen mit dem höchsten Preis ausgezeichnet.

Weiterbildungen sind durch das immer breiter werdende Spektrum an Anforderungen, Aufgaben und Fachwissen in der Logistik unerlässlich. Um Mitarbeiter aus den Bereichen Industrie, Handel und Logistikdienstleistung auf alle Anforderungen der Branche vorzubereiten, haben die Unternehmensberater von LOGO-TEAM ihr bestehendes Angebot an Inhouse-Seminaren erweitert. Das neue Seminar setzt sich detailliert mit den Inhalten von Prozessmanagement auseinander und hilft so die einzelnen Prozesse in ihrer Ursache-Wirkungs-Beziehung besser zu verstehen und Ansatzpunkte für die Optimierung im eigenen Unternehmen zu finden.

Die Anforderungen an eine wirtschaftliche Lagerführung steigen stetig. Deshalb rückt Ehrhardt + Partner (E+P) die Themen Prozessoptimierung, innovative Technik und Sicherheit im Warenlager in den Fokus der 8. Logistik Informationstage. Am 23. und 24. September 2009 lädt der Warehouse-Experte interessierte Fachbesucher nach Boppard-Buchholz ein, um sie über aktuelle Trends und Technologien sowie erfolgreiche Anwendungsbeispiele der Unternehmen DHL Exel Supply Chain, Mey bodywear und Neckermann zu informieren.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik ist die Jungheinrich AG Experte für die innerbetriebliche Logistik. Kein Wunder, dass das Unternehmen an die eigene Produktionslogistik höchste Ansprüche stellt: Durch das Outsourcing eines Halbzeuglagers an die Hamburger Niederlassung der SCHMOLZ + BICKENBACH Distributions GmbH sichert sich Jungheinrich verkürzte Durchlaufzeiten, eine spürbare Ressourcenschonung sowie eine deutlich erhöhte Produktionsflexibilität.

CEVA festigt weltweite Führungsposition im Supply Chain Management.
HOOFDORP, 30. November 2007 Der führende weltweit tätige Logistik-Dienstleister CEVA schloss heute die Fusion mit Eagle Global Logistics (EGL) ab. Damit entstand eines der fünf größten Supply Chain Management-Unternehmen der Welt. In den ersten drei Monaten nach der Fusion stieg der auf Jahresbasis umgerechnete Umsatz des Unternehmens, der Donnerstag dieser Woche in London bekannt gegeben wurde, auf über 6,2 Mrd €.

Rehburg-Loccum / Harsewinkel
Zahlenvergleiche z. B. von Investition, Personal und Kosten lassen oft nicht das optimale Konzept erkennen. Die Gesamtwirtschaftlichkeit verschiedener Alternativen ist vergleichbar. Erst die hintergründige Diskussion der qualitativen Vorteile und Risiken verschiedener Lösungen macht es möglich, das optimale und richtige Konzept zu entwickeln, so der Geschäftsführer von viaLog Logistik Beratung GmbH, Henning Dörrie.