LOGnews - Ihre Logistik-Informationsquelle
20 | 10 | 2018
Letzte News
Interessante Artikel

TELOGS PM Licher Bild 1 - technische KlärungSechs Paletten auf einen Streich
Ob Pils oder Hefeweizen, alkoholfrei oder isotonisch – an ihrem Unternehmenssitz im hessischen Lich produziert die Licher Privatbrauerei eine Reihe unterschiedlicher Biersorten. Die dafür in den Abfüllanlagen benötigten Fässer gelangen über eine automatische Fördertechnik von der Verladehalle in die Produktion. Um die Prozesse bei der Fassbeschickung effizienter zu gestalten und Kapazitätssteigerungen zu erzielen, entschied sich die Brauerei für eine Modernisierung der Anlage. Die TELOGS GmbH tauschte dazu den bestehenden Vierplatzförderer gegen einen Sechsplatzförderer aus und passte Sensorik und Steuerungssoftware an die neue Lösung an.

Die Licher Privatbrauerei gehört zur Bitburger Braugruppe und beliefert von ihrem Unternehmenssitz aus den Getränkefachgroßhandel und den Einzelhandel mit Fass- und Flaschenbieren. Bei der automatisierten Fassabfüllung kam bisher ein Vierplatzförderer zum Einsatz, mit dem der Produktion maximal vier Paletten in einem Arbeitsschritt zugeführt werden konnten. „Eine Modernisierung an diesem Teil der Fördertechnik war erforderlich, um
unsere Produktionskapazitäten zu erhöhen und die Fassbeschickung zeiteffizienter zu gestalten", erklärt Joachim Gottwals, Leiter Technische Dienste bei Licher. Bei der Umsetzung vertraute die Brauerei auf das Konstruktions-Know-how von TELOGS. Der Instandhaltungsdienstleister implementierte in der Verladehalle einen neuen Sechsplatzförderer. Mit diesem wird jetzt die gesamte Ladung eines Gabelstaplers in einem Arbeitsschritt in die Zuführstrecke eingeschleust. Licher profitiert so von einer 50-prozentigen Kapazitätssteigerung bei der Produktionsbeschickung.

In einem weiteren Arbeitsschritt passte TELOGS Steuerungstechnik und Sensorik an die höhere Auslastung der Anlage an. Dazu schrieb das Unternehmen eigens für Licher ein neues Ablaufprogramm, mit dessen Hilfe die bestehende SPS-Steuerungstechnik die größere Anzahl an Paletten auf der Zuführstrecke erfasst und verarbeitet. Auf eine Umrüstung des Systems auf S7 wurde bewusst verzichtet, um Aufwand und Kosten gering zu halten. „Durch die Überarbeitung der Steuerungstechnik profitiert Licher von einer Lösung, bei der mit relativ geringem Aufwand die Beschickung der Fassabfüllung spürbar beschleunigt wurde", resümiert Marc Punzert, Teamleiter RetroFit bei TELOGS.

Unternehmenskontakt
Jürgen Dönges • TELOGS GmbH
Im Ostpark 25 • 35435 Wettenberg
Telefon: 0641-944 649 0 • Fax: 0641-944 649 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Internet: www.telogs.de