LOGnews - Ihre Logistik-Informationsquelle
18 | 01 | 2018
Letzte News
Interessante Artikel

Das vertikale Schnelllauf-Rolltor „Easy-Clean" von EFAFLEX erhielt die Empfehlung vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure

Wenn in der Lebensmittelindustrie Tore eingesetzt werden, müssen diese höchsten hygienischen Anforderungen entsprechen. Für das Schnelllauf-Rolltor EFA-SRT®-EC von EFAFLEX hat der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure (BVLK) kürzlich seine Empfehlung ausgesprochen.

 

Der Zertifizierung ist eine ausgiebige, technische Prüfung eines unter realistischen Umgebungsbedingungen getesteten Tormodells vorausgegangen. Der BVLK begründet seine Empfehlung mit konstruktiv bis in jedes Detail umgesetzten Produkteigenschaften, die für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie unbedingt erforderlich sind. Besonders hervorgehoben wurden die speziellen, technologischen Vorkehrungen, die im Umgang vor allem mit offenen, also noch unverpackten Lebensmitteln, erfahrungsgemäß höchste Priorität haben.In Nass- und Hygienebereichen erfüllt das EFAFLEX Schnelllauf-Rolltor SRT®-EC in jeder Hinsicht die strengen Richtlinien der Lebensmittelindustrie. Die Abkürzung EC steht für „easy clean" als Hinweis auf leichte und schnelle Zugänglichkeit auf häufig intensiv zu reinigende Oberflächen und Baugruppen. Dazu sind die Verkleidungsbleche der seitlichen Zargen vorne U-förmig umfassend und aufklappbar ausgeführt, um auch jedes innenliegende Bauteil jederzeit gründlich reinigen bzw. desinfizieren zu können. Oberhalb der Bodenplatte verfügen die Zargen zudem über Austrittsöffnungen, damit eingebrachte Flüssigkeiten kontrolliert abfließen können. Selbst für permanent feuchte oder nasse Böden gibt es eine raffinierte Vorkehrung gegen Fäulnis, Schimmel usw.: Konstruktiv sind nämlich alle unteren Anlenkpunkte, wie z.B. Lager, Umlenkrollen, Aufnahmen für das Bodendichtprofil und die Kontaktleiste „höher gelegt". Das Ergebnis sind jederzeit hygienisch saubere und vor allem trockene Hohlräume. Genauso praxisorientiert ist auch die Abdeckung der Wickelwelle ausgeführt, die zum einfachen Reinigen nach oben geklappt wird. Sie ist mit einem jeweils zu den Seiten hin abfallenden Sammelprofil so ausgeführt, dass flüssige Benetzungen des Torbehangs bei jeder Bewegung wirksam über die Seitenteile abgeleitet werden. Es ist somit ausgeschlossen, dass anhaftende Substanzen tropfend auf dem darunter befindlichen Fahrweg oder gar auf den Lebensmitteln landen. Für täglich mehrmalige Frontalangriffe mit aggressiven Substanzen aus verschiedensten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln sind EC-Tore serienmäßig geschützt, indem die gesamte Torkonstruktion aus Edelstahl ausgeführt ist, je nach Anforderung V2A-korrosionsbeständig geschliffen- oder auf Kundenwunsch V4A-korrosions- und säurebeständig ungeschliffen. Die elektrischen und elektronischen Bauteile sind in einem Schaltschrank aus V2A (IP 65) untergebracht. Der elastische Behang entspricht den HACCP-Vorgaben. Das Zertifikat fasst für das bemusterte SRT-EC zusammen: „ ...Bei ordnungs-gemäßem Gebrauch werden die Vorgaben der Lebensmittelverordnung, insbesondere im Bereich der Basishygiene, optimal erfüllt...". Diese Empfehlung wurde im Rahmen eines gleichlautenden Zertifikats ausgesprochen, wonach das Siegel des BVLK an den einschlägigen Produkten beziehungsweise in begleitenden Dokumentationen sowie in Werbebroschüren verwendet werden darf.

Pressekontakt                                          Pressekoordination
bei EFAFLEX:                                          Link Communications,
Herr Alexander                                        Beck Ariane Müller
0049 8765 – 82126                                 0049 38293 – 434149
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!