LOGnews - Ihre Logistik-Informationsquelle
16 | 11 | 2018
Letzte News
Interessante Artikel
Mit dem Schleppkettenförderer bietet die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH eine effektive und günstige Alternative zu angetriebenen Rollenförderern für den Transport von Paletten sowie deren Pufferung. Infolge einer Produktweiterentwicklung ist der Förderer erheblich robuster und wartungsfreundlicher.

ALPENROD. Der Schleppkettenförderer von AMI eignet sich für alle gängigen Palettenarten und verfügt über eine Tragkraft von bis zu drei Tonnen. Die Paletten werden über eine Schleppkette auf der mittleren Bahn und den zwei äußeren Rollenleisten transportiert. Zum Anfahren wird ein pneumatischer Schlauch mit Luft gefüllt, die Kette und dadurch die Paletten werden angehoben und sicher befördert. Zum Stoppen der Paletten wird dem Schlauch die Luft entzogen. Auch lange Strecken von bis zu 100 Metern können so problemlos mit nur einem Motor bewältigt werden. „Bei der Weiterentwicklung des Förderers standen für uns zwei wesentliche Aspekte im Fokus – Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit“, erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH, die wesentlichen Vorteile der Produktweiterentwicklung. Die Seitenwangen der Mittelbahn sind deshalb aus verschleißfestem Stahl gefertigt und um 90 Grad abgekantet. Dies verhindert Beschädigungen der Palette beim Absetzen. Darüber hinaus wird der Verschleiß beim Bremsen der Palette auf eine größere Fläche verteilt und so werden die Kanten weniger strapaziert. Ebenfalls neu ist die seitliche Öffnung, die ein schnelles Öffnen und Reinigen des Schleppkettenförderers und einen einfachen Wechsel des pneumatischen Schlauchs ermöglicht.

Unternehmenskontakt
Stefan Brenner • AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Am Wehrholz • 57642 Alpenrod
Telefon: 02662-9565-0 • Fax: 02662-939775
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Internet: www.foerdertechnik.net